kurzweilige Unterhaltung

Winterkartoffelknödel  - Rita Falk

Wenn ich noch Papierbücher lesen würde, hätte ich nie die Bekanntschaft vom Franz Eberhofer, dem Papa und der Oma gemacht. Schade eigentlich, denn das Buch „Winterkartoffelknödel“ von Rita Falk ist ein kurzweiliger Kriminalroman zum Schmunzeln. 183 Seiten hat das Buch, so sagt mein Kindle. So dünne Heftchen habe ich zu Büchereizeiten nie mit nach Hause gekommen, kaum hat man es angefangen, ist man auch schon durch damit. Beim Kindle kann man es locker mal eben zwischenschieben und wenn man auf Reisen das Buch schon im Flugzeug durch hat, ruft man halt das nächste auf.

 

Beruflich bin ich oft in Landshut und Umgebung und ich habe gestutzt, als ich die Beschreibung von Landshut las:

Jetzt ist ja Landshut keine Großstadt, ganz klar. Im Grunde genommen zwei Straßen, eine Altstadt, eine Neustadt. Wobei die Neustadt schon nicht mehr richtig zählt, wenig los da.“ Ich mag Landshut und war für die Landshuter beleidigt, aber wenn ich so recht überlege…. ;-)

 

Ich werde die anderen Eberhofer Bücher auch noch lesen, aber nicht, weil ich die Kriminalfälle so spannend finde, sondern weil die Bücher so wunderbar kurzweilig und entspannend sind und sie mich zum Schmunzeln bringen.