Beklemmend und gut!

Verachtung: Thriller (German Edition) - Jussi Adler-Olsen, Hannes Thiess

Wie immer begibt sich Carl nur sehr zögerlich an seinen nächsten Fall. Diesen hat Rose ausgewählt, es geht um eine verschwundene Bordellbesitzerin, Ihr Verschwinden wurde damals als Selbstmord abgetan. Rose fallen aber so viele Ungereimtheiten auf, daß auch bei Carl die Alarmglocken läuten. Als Rose und Asad dann herausfinden, daß damals in dieser einen Woche 5 Menschen spurlos verschwunden sind, die nie wieder auftauchten, ist klar: hier stimmt was nicht. Die drei machen sich an die Arbeit und stoßen dabei schnell auf die Spuren einer sehr rechten Partei, den Politiker und Gynäkologen Curd Wlad und auf Nete Hermansen, einer Frau, die in jungen Jahren auf die Insel Sprogo verbannt wurde, eine Besserungsanstalt für ausgestoßene Frauen. Die Insel verlies frau in der Regel nur zwangssterilisiert. ..

 

Hier wird ein sehr dunkles Kapitel der dänischen Geschichte angesprochen, was wirklich beklemmend ist und obwohl man die ganze Zeit über das Gefühl hat, zu wissen, worauf das alles hinaus läuft, ist das Ende eine Überraschung. Dazu gibt es Neuigkeiten im Nagler-Fall, die Carl arg zu schaffen machen und in seinem Privatleben tut sich einiges. Die Figuren Rose und Assad erhalten immer mehr Kontur und auch wenn der vierte Fall gelöst ist, will man wissen, wie es bei den Dreien weiter geht. Das Buch war hochgradig spannend und ich mochte es kaum aus der Hand legen. Assad bleibt nach wie vor ein Rätsel, allerdings sind da ein paar neue Faktoren aufgetaucht, die es noch spannender machen, seinen wirklichen Hintergrund aufzudecken. Bei Rose fragt man sich, ist sie wirklich eine multiple Persönlichkeit, oder spielt sie das nur, wie es ihr gerade in den Kram paßt? Carl und Assad gehen in diesem Buch bis an ihre Grenzen, aber ich bin sicher, wir sehen sie auch in einem fünften Fall wieder, denn noch viel zu viel bleibt offen. Hoffentlich dauert das nicht so lange!